Topinambur-Dinkel-Brot

 

Topinamburrezepte kann Frau Farn eigentlich nicht genug haben,

denn der gedeiht jedes Jahr besser,

so dass er einfach gegessen werden muss!

 

Brot ist da mal eine praktische Variante, die sich auch auf Vorrat vorbereiten und einfrieren lässt.

450 g

50 g

Topinambur

Möhre

1 TL

1 TL

Thymian

Fenchel

500 g Dinkelmehl, Type 630 2 TL Salz 7 g Trockenhefe oder 20 g frische Hefe 125 ml

Buttermilch

(oder Joghurt, mit etwas Wasser verrührt)


  • Topinambur mit Schale in kochendes Salzwasser geben und ca. 25 Minuten kochen.
  • In der Zwischenzeit Thymianblättchen und Fenchel mit einem Mörser grob zermahlen. Anschließend mit Mehl und Salz vermischen.

 

  • Wenn Trockenhefe verwendet wird, diese ebenfalls untermengen.
  • Wenn Frischhefe verwendet wird, diese in lauwarmer Buttermilch auflösen

 

  • die Möhre schälen und fein raspeln.
  • Topinambur abschrecken, pellen und mit der Buttermilch im Mixer pürieren.
  • Zum Mehl geben und zu einem glatten Teig verkneten. Sollte der Teig noch klebrig sein, weiteres Mehl unterkneten.
  • Teig mit einem feuchten Tuch abgedeckt ca. 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

 

  • danach gut durchkneten, rund bzw. lang wirken und in ein Gärkörbchen geben. Wieder abgedeckt ca. 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Den Ofen auf 220° Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

  • Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech stürzen und in den Ofen auf die 2. Schiene von unten geben. Auf den Ofenboden eine feuerfeste Schale mit Wasser stellen.
  • Brot 15 Minuten bei 220° backen, danach bei 200° 35 Minuten weiterbacken.
  • Auf einem Rost abkühlen lassen.