fruchtiger Himbeer-Tomatenketchup

Ein Rezept, das Frau Farn gerade zur rechten Zeit in die Hände fiel... kann sie doch damit gleichzeitig die massenweise reifenden Tomaten und Himbeeren aus dem Garten verwerten und haltbarmachen.

Natürlich gesünder als gekaufter Ketchup!

Die fein zerkleinerte Zwiebeln in Olivenöl andünsten. Tomatenmark, Puderzucker und entkernte gehackte Chili zugeben. Tomaten (Cocktail: vierteln, größere Sorten stückeln) zerkleinern, mit den Himbeeren und der fein geschnittenen Minze unterrühren. Die Masse etwas andrücken und auf kleiner Flamme ca 20 Minuten köcheln lassen. Herd ausstellen. Die Masse pürieren und anschließend durch ein Sieb drücken, um die Tomaten und Himbeerkerne rauszufiltern. Dann erneut aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Rohrzucker abschmecken und heiß in zuvor sterilisierte Flaschen füllen. Kühl und dunkel gelagert sollten sie sich etwa 6 Monate halten. Angebrochene Flaschen natürlich in den Kühlschrank stellen.